Schuldnerberatung

Schuldnerberatungen sind Stellen an denen verschuldete Personen, Hilfe und Rat bekommen können. Bei einer Schuldnerberatung beraten Schuldner und kompetente Ansprechpartner gemeinsam, welche Lösungswege raus aus dem Schuldenchaos möglich sind. Denn nicht immer ist die Privatinsolvenz die einzige Lösung. Genau aus diesem Grund gibt es diese Art von Consulting, die es den Betroffenen erleichtert, Auswege und Lösungen zu finden.

Aufgaben einer Schuldnerberatung

Wie es der Name schon sagt, ist die primäre Aufgabe die Beratung von Schuldnern. Nichtsdestotrotz lässt sich der Aufgabenbereich einer Schuldnerberatung noch weiter unterteilen. Denn die Unterstützung und Beratung von Menschen in wirtschaftlicher Not ist vielfältig.

Dabei legt die Schuldnerberatung stets das Hauptaugenmerk darauf, dass der Schuldner anschließend einer fortschreitenden Überschuldung entkommt und möglichst eigenständig die angehäuften Schulden tilgen kann. Schuldnerberatungen bieten Betroffenen also eine kompetente und umfassende Hilfe, wenn das tägliche Leben von wirtschaftlichen Existenzängsten geprägt ist.

Dabei kann eine Schuldnerberatung dem Schuldner ein Pfändungsschutzkonto einrichten. Darüber hinaus richtet sich der Blick auch auf die momentanen Lebensverhältnisse und die regelmäßigen Kosten. Der Schuldner wird zu den laufenden Unterkunfts- und Lebenshaltungskosten beraten. Denn nur eine Minimierung und Reduzierung unnötiger Ausgaben bildet die Grundlage für eine langfristige Tilgung der Schulden.

Unterstützung bei Kreditverträgen und Gläubigern

An der Stelle, wo private Schuldner mit ihrem Latein am Ende sind, kommen die Schuldnerberatungen ins Spiel. Denn diese können dank ihrer Erfahrung und Kompetenz die Kreditverträge und die bestehenden Forderungen auf ihre Rechtmäßigkeit hin überprüfen. Somit sorgt die Schuldnerberatung dafür, dass der Schuldner wirklich nur die rechtmäßigen Forderungen bezahlt. Auch bei etwaigen Vergleichsverhandlungen oder Stundungsvereinbarungen mit dem Gläubiger ist die Schuldnerberatung an der Seite des Betroffenen. Gemeinsam versuchen diese, einen Weg aus der Misere zu finden.

Wirtschaftliche Ängste und existenzielle Not gehen nicht spurlos an den Menschen vorbei. Aus diesem Grund umfasst die Schuldnerberatung auch eine psychosoziale Beratung der Schuldner. Diese ist darauf angelegt, die Persönlichkeit der Betroffenen zu stärken und die Lebensverhältnisse dauerhaft zu stabilisieren. Abgerundet wird das Angebot der Schuldnerberatung unter anderem von der Beratung durch einen Rechtsanwalt.

Die Betroffenen profitieren also auf vielfältiger Art und Weise davon, dass sie eine Schuldnerberatung aufsuchen. Die vollumfassende Hilfe von Schuldnerberatungen sucht vergeblich Seinesgleichen, sodass der erste Schritt raus aus der finanziellen Not und weg von der drohenden Zahlungsunfähigkeit gemacht ist.

Was kostet die Schuldnerberatung?

Viele Menschen gehen aus Angst vor horrenden Gebühren nicht zu einer Schuldnerberatung. Denn wer sich in finanzieller Not befindet, kann weitere Ausgaben nicht gebrauchen.

Aus diesem Grund gibt es eine Reihe an gemeinnützigen Organisationen und kommunalen Einrichtungen, die eine kostenlose und fachkundige Beratung anbieten. Allerdings ist die Nachfrage beim kostenlosen Angebot naturgemäß sehr hoch. Daraus können für die Betroffenen lange Wartezeiten resultieren.

Wenn aber die Zeit drängt, haben die Schuldner nur zwei Möglichkeiten: entweder bekommen Sie aus Kulanz von den kostenlosen Schuldnerberatungen einen Termin wegen Dringlichkeit schnell zugeteilt oder aber die Wahl fällt auf ein kostenpflichtiges Angebot. Denn zahlreiche Rechtsanwälte haben sich mittlerweile auf die Beratung von verschuldeten Personen spezialisiert.

Nutznießer der Schuldnerberatung sollten sich aber im Voraus informieren, wann und wie hohe Gebühren und Kosten bei der Schuldnerberatung anfallen. Denn gerade im privaten Sektor gibt es auch bei der Schuldnerberatung schwarze Schafe, die ihr Geld auf Kosten von Menschen in wirtschaftlicher Not vermehren wollen. Insbesondere eine transparente Gestaltung der Kosten ist das A und O, wenn Schuldner auf der Suche nach der perfekten Schuldnerberatung sind.

Für die sozial Schwächsten kommt möglicherweise sogar eine Kostenübernahme in Betracht. Denn bestimmte, arme Personengruppen haben die Möglichkeit, einen Beratungshilfeschein beim Amtsgericht an ihrem Wohnsitz zu beantragen. Bezieher von Hartz VI können diesen Schein am Amtsgericht am Wohnsitz beantragen. Wenn die Schuldner diesen Schein bekommen, bekommt der Anwalt seine Gebühren direkt vom Gericht überwiesen.

Unterschiede zwischen staatlichen und privaten Schuldnerberatungen

Wie bereits gesagt ist der große Unterschied zwischen öffentlichen und privaten Einrichtungen bereits der Kostenfaktor. Denn staatliche Einrichtungen stellen ihr Angebot und ihre Kompetenz oftmals kostenfrei zu Verfügung. Die privaten Einrichtungen sind, mit Ausnahme der Schuldnerberatungen von sozialen Trägern, zumeist kostenpflichtig.

Wer kann die Schuldnerberatung nutzen?

Die Schuldnerberatung richtet sich vornehmlich an Personen, die in wirtschaftliche Not gekommen sind. Falls also bereits Zwangsvollstreckungsmaßnahmen drohen oder die Schulden über den Kopf des Schuldners hinaus wachsen, ist der Gang zu einer Schuldnerberatung empfehlenswert. Gerade auch wenn die Auswirkungen der Schulden im Alltag spürbar sind, führt oftmals kein Weg an einer fachkundigen Schuldnerberatung vorbei.

Denn nur die wenigsten Betroffenen verfügen über die Kompetenzen und Fähigkeiten, alleine mit dem Schuldenberg klar zu kommen und langfristig wieder in finanziell sichere Gefilde zu gelangen.

Wie läuft eine Schuldnerberatung ab?

Der Ablauf einer Schuldnerberatung orientiert sich an den Problemen und dem Gemütszustand der Betroffenen. Denn diese befinden sich in einer psychisch sehr intensiven Situation. Der erste Schritt zur Überwindung der finanziellen Not ist die Kontaktaufnahme. Denn Einsicht und Problembewusstsein müssen bei den Schuldern erst einmal vorhanden sein. Das ist die Basis für die langfristig erfolgreiche Bewältigung der Schulden.

Anschließend bieten die Schuldnerberatungen ein kostenloses Beratungsgespräch an, bei dem fachkundige Berater sich mit der persönlichen Situation des Betroffenen auseinander setzen. Gemeinsam werden die ersten Lösungswege skizziert. Dabei kann es sinnvoll sein, mehrere Schuldnerberatungen aufzusuchen und ein erstes Beratungsgespräch zu vereinbaren. Anschließend können sich die Betroffenen entscheiden, welcher Institution sie mehr Vertrauen entgegenbringen.

Bei mehreren Beratungssitzungen geben die Berater dem Schuldner Lösungen und Maßnahmen an die Hand. Denn die Schuldnerberatung orientiert sich an dem Motto „Hilfe zur Selbsthilfe“. Nach den Sitzungen sollen die Schuldner selbst in der Lage sein, ein Leben ohne neue Schulden zu führen. Darüber hinaus ist das langfristige Ziel, ein schuldenfreies Leben zu führen. Dafür werden die Lebensverhältnisse stabilisiert und kreative Rückzahlungslösungen eruiert.

Woran erkenne ich eine gute Schuldnerberatung?

Selbstverständlich gibt es auch bei den Schuldnerberatungen schwarze Schafe, die das Leid der wirtschaftlich Schwachen ausnutzen. Aus diesem Grund sollten Betroffene anhand diverser Kriterien feststellen, ob es sich bei der Schuldnerberatung um eine qualitativ hochwertige, vertrauenswürdige und zuverlässige Einrichtung handelt.

Zunächst einmal sollte das erste Beratungsgespräch kostenlos sein. Denn nur wenn eine Schuldnerberatung mit seiner Qualität überzeugt, hat die Beratungsstelle es nicht nötig, schon Geld bei der Beratung zu kassieren. Darüber hinaus sollten die Berater den Betroffenen, einen gewissen Freiraum zubilligen und die Schuldner nicht zu einer Unterschrift drängen. Vielmehr ist den Betroffenen Zeit zuzubilligen, die sie anschließend nach der Erstberatung zuhause nutzen können, um eine Entscheidung für oder wider die jeweilige Schuldnerberatung zu treffen.

Darüber hinaus ist es von Vorteil, wenn Schuldnerberater und Rechtsanwalt eine Person sind. Denn rechtliche Beratung ist bei hohen Schulden stets vonnöten. Wenn der Schuldnerberater aber nicht zugleich Rechtsanwalt ist, werden oftmals die doppelten Gebühren fällig.

Zudem sollte eine hochwertige Schuldnerberatung, transparent und übersichtlich verdeutlichen, was das gesamte Beratungsverfahren kostet. Später dürfen keinerlei zusätzliche Gebühren hinzukommen. Darüber hinaus ist § 305 InsO eine Richtlinie zur Bewertung von hochwertigen Schuldnerberatungen. Denn nur wenn der Berater eine staatlich anerkannte Stelle gem. § 305 InsO ist, genügt die Schuldnerberatung sämtlichen gesetzlichen Voraussetzungen.

Überblick der Schuldnerberatungen in Deutschland

In Deutschland gibt es eine große Anzahl an diversen Schuldnerberatungen. Je nach persönlicher Präferenz können Menschen in wirtschaftlicher Not eine private oder staatliche Beratungsstelle aufsuchen. Dabei ist es von Bedeutung darauf zu achten, dass es sich um eine vertrauenswürdige Institution handelt. Wenn dies der Fall ist, ist die Kontaktaufnahme der erste Schritt raus aus den Schulden und hinein in die finanzielle Freiheit.

Anlaufstellen und Schuldnerberatungen sortiert nach Bundesland:

  • Baden Württemberg: Deutsche Gesellschaft zur Förderung der Verbraucherentschuldung e. V., Hans-Sachs-Gasse 7, 79098 Freiburg/Brsg,
    Telefon: 07612928690
  • Bayern: Caritas-Zentrum Innenstadt, Landwehrstraße 26, 80336 München
    Telefon: 08923114920
  • Berlin: Caritasverband für das Erzbistum Berlin e.V., Große Hamburger Straße 18, 10115 Mitte
    Telefon: 030666330
  • Brandenburg: Allg. Schulden- und Insolvensberatungsstelle SIN e.V. Soziale Initiative Niederlausitz e.V. Schuldnerberatung, Schmellwitzer Str. 30, 03044 Cottbus
    Telefon: 0355/4887110
  • Bremen: Schuldnerhilfe Bremen e.V., Carl-Ronning-Str. 7, 28195 Altstadt
    Telefon: 0421 8718476
  • Hamburg: HSI Humburger Schuldner- und InsolvenzBeratung, Martin-Leuschel-Ring 14, 21073 Altstadt
    Telefon: 040/413608
  • Hessen: Die Sozialberatung für Schuldner im Caritasverband Frankfurt e. V., Alte Mainzer Gasse 10b, 60311 Frankfurt am Main
    Telefon: 069/2982442
  • Mecklenburg-Vorpommern: Sozialberatung für Schuldner Caritas / DRK in Rostock, Augustenstr 85, 18055 Rostock
    Telefon: 0381/454720
  • Niedersachsen: Schuldnerberatung für Menschen in Niedersachsen e.V., Am Hauptgüterbahnhof 27, 38126 Braunschweig
    Telefon: 0531/38721788
  • Nordrhein-Westfalen: Verbraucherzentrale NRW Dortmund, Gnadenort 3-5, 44135 Dortmund
    Telefon: 0231/72091701
  • Rheinland-Pfalz: Schuldnerberatungsstelle des Caritasverbandes Mainz e.V. Caritaszentrum Delbrel, Aspeltstraße 10, 55118 Mainz
    Telefon: 06131/9083255
  • Saarland: Schuldnerberatungs- und Insolvenzberatungsstelle der Verbraucherzentrale des Saarlandes, Trierer Straße 22, 66111 Saarbrücken
    Telefon: 0681500890
  • Sachsen: Diakonisches Werk Stadtmission Dresden e.V. Allg. soziale Beratung Schuldnerberatung, Glacisstr. 42, 01097 Dresden
    Telefon: 0351/8172300
  • Sachsen-Anhalt: AWO Schuldner- und Insolvenzberatung, Thiemstraße 12 ,39104 Magdeburg
    Telefon: 0391/4068031
  • Schleswig-Holstein: Hansestadt Lübeck – Bereich Soziale Sicherung – Schuldnerberatung, Kronsforder Allee 2-6, 23560 Lübeck
    Telefon: 0451/1225665
  • Thüringen: Fachdienst Soziales (Sozialamt) – Schuldner- & Verbraucherinsolvenzberatung, Lutherplatz 3, 07743 Jena
    Telefon: 03641/494600
4.8 (96%) 5 votes